Himmelfahrt des Propheten Mohammed

Stadt bedankt sich bei den ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern

30.März 2017

Die 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bewerteten das Seminar positiv.

„Danke für ihre ehrenamtliche Tätigkeit – Ehrenamt fordert – wir fördern“: Unter diesem Titel hat die Stadt Marl jetzt den Startschuss für eine Reihe von Veranstaltungen für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer gegeben. Mit diesem Angebot soll das Engagement der Freiwilligen gewürdigt werden.

In dem Auftakt-Seminar mit Dr. Jürgen Stierle ging es u.a. um Erwartungen, Ziele und Wünsche, Grundlagen der wertschätzenden Kommunikation und Anerkennung sowie über Willkommens-und Vertrauenskultur.

Veranstaltungsreihe "Schacht vor 8" startet

Ab nächster Woche findet die Veranstaltungsreihe „Schacht vor 8“ in Zusammenarbeit mit der Diakonie statt. Auf dem Programm stehen u.a. der Vortrag „Häppchenweise Kultur“ (6. April, Anmeldung unter Tel. 9248410 oder per E-Mail an b.klemm@diakonie-kreis-re.de), Sommerkino (1. Juni), ein „Wünsch-dir-was-Abend“ (28. September) und ein Jahresrückblick (30. November) jeweils von 17 bis 20 Uhr im Begegnungscafé am Schacht 1/2.

Finanziert aus Landesmitteln 

Alle Veranstaltungen werden finanziert aus Landesmitteln für „Ehrenamtsunterstützung bei Integrationsmaßnahmen“. Aus diesem Topf hatte der Sozial- und Gesundheitsausschuss im letzten November 2500 Euro für Schulungsangebote für ehrenamtliche Helfer bewilligt.

Fragen zu der Veranstaltungsreihe „Schacht vor 8“ beantworten Thomas Freck (Tel. 99-2427, thomas.freck@marl.de) und Jens Flachmeier (Tel. 0151-17466885, j.flachmeier@diakonie-kreis-re.de).




Weitere Neuigkeiten auch unter www.marl.de

Gefördert vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Komm-In NRW Zur Stadt Marl