Himmelfahrt des Propheten Mohammed

Marl zeigt Flagge für Tibet

13.März 2017

Aus Solidarität mit dem tibetischen Volk hissten viele Marlerinnen und Marler sowie Gäste aus den Partnerstädten Creil und Pendle die tibetische Flagge auf dem Creiler Platz. Foto: Stadt Marl / R. Deinl

Mit dem Hissen der Tibet-Flagge hat die Stadt Marl jetzt das Recht des tibetischen Volkes auf Selbstbestimmung erneut unterstützt. „In Tibet werden Menschenrechte immer noch massiv mit Füßen getreten“, betonte Bürgermeister Werner Arndt am Freitag (10.3.) in seiner Ansprache auf dem Creiler Platz.

Marl zeigt sich solidarisch

Die Stadt Marl zeigt anlässlich des 58. Jahrestages des Tibetischen Volksaufstandes auch in diesem Jahr ihre Solidarität für das unterdrückte Volk des Dalai Lamas im Rahmen einer internationalen Flaggen-Aktion. Auf Einladung von Bürgermeister Werner Arndt solidarisierten sich neben den Vertreterinnen und Vertretern der Lokalpolitik auch Pendles Bürgermeisterin Rosemary Carrol und Creils stellvertretender Bürgermeister Jean Claude Cabaret sowie ihre Delegationen mit dem tibetischen Volk. Die internationalen Gäste aus Marls Partnerstädten in England und Frankreich waren das Wochenende zur Jahreshauptversammlung beim Städtepartnerschaftsverein Marl-Creil-Pendle zu Gast, dessen Mitglieder sich ebenso am Flaggenhissen beteiligten wie die junge Gruppe der Marler Städtepartnerschaften „Bonds Beyond Borders“.

Geschichte der Initiative

Seit 1950 wird das ehemals souveräne Tibet von China besetzt gehalten. Der bis heute andauernden Unterdrückung des tibetischen Volkes wird jedes Jahr am oder um den 10. März gedacht. Seit 1996 organisiert die Tibet Initiative Deutschland e.V. zu diesem Gedenktag die Aktion "Flagge zeigen für Tibet" und bewegt eine immer größere Anzahl von Städten, Gemeinden und Landkreisen dazu, durch das Hissen der Tibeter Fahne ihre Solidarität mit dem besetzten Land zu bekunden.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen zur Flaggen-Aktion sowie zur Tibet Initiative Deutschland e.V. erhalten Interessierte im Internet unter www.tibet-flagge.de .



Weitere Neuigkeiten auch unter www.marl.de

Gefördert vom Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Komm-In NRW Zur Stadt Marl